12 Tipps für den perfekten Skiurlaub


Zu einem gelungenen Skiurlaub gehört deutlich mehr, als nur die Skier anzuschnallen und sich auf die Piste zu stürzen. Damit du deinen Winterurlaub voll genießen kannst, solltest du im Vorfeld ein paar Dinge wissen. Wir haben dir einige Tipps zusammengestellt, mit denen deine kleine Auszeit zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

 

  1.  Wähle das richtige Skigebiet

Es gibt in Bezug auf den Schwierigkeitsgrad große Unterschiede zwischen den Skigebieten – und du willst sicher nicht in einem Skigebiet landen, in dem du keine Abfahrt in einem Stück durchfahren kannst. Wenn du mit der Familie unterwegs bist, solltest du dich vorher versichern, dass das Skigebiet für jeden etwas bietet. Suchst du mehr die sportliche Herausforderung, dann solltest du ein Skigebiet wählen, in dem es mehr Möglichkeiten gibt, abseits der Piste zu fahren. Kläre vorher ab, ob Skikurse angeboten werden, die deinem Niveau entsprechen, und ob es genügend Abfahrten gibt, die auch für weniger erfahrene Skifahrer gut zu bewältigen sind.

 

2. Buche ein Pauschalpaket

Ein begrenztes Budget muss kein Ausschlusskriterium sein. Viele Skigebiete bieten günstige Pauschalpakete mit maßgeschneiderten Angeboten. Damit kannst du zum Beispiel bei den Liftpässen und bei der Leihausrüstung viel Geld sparen – und wenn du Glück hast, gibt es sogar tolle Angebote für günstige Anfängerkurse.

3. Versichere dich richtig

Sorge vor deinem Skiurlaub dafür, dass du gegen Unvorhergesehenes wie Krankheit oder verlorenes Gepäck abgesichert bist. Außerdem ist es sehr ratsam, eine Wintersportversicherung abzuschließen: Auf der Piste kann allerhand passieren und da ist es wichtig, dass du schnell medizinisch versorgt und im Nachhinein keine böse Überraschung bei den Behandlungskosten erlebst.

4. Körperliche Fitness ist wichtig

Du musst zur Vorbereitung auf deinen Skiurlaub nicht unbedingt ins Fitnessstudio gehen. Aber wenn du deine Kondition im Vorfeld trainierst, dann nützt dir das auf längere Sicht. Beim Skifahren werden alle Bereiche des Körpers beansprucht, sodass es sehr ratsam ist, an deiner Kraft und Fitness zu arbeiten. Wir empfehlen, mit Übungen wie dem Wandsitzen, Kniebeugen oder Ausfallschritten zu beginnen. Und wenn du vorhast, anspruchsvollere Abfahrten anzugehen, dann solltest du auf jeden Fall zusätzlich deine Ausdauer trainieren. Außerdem sollten Dehnübungen unbedingt Bestandteil deines sportlichen Vorbereitungsprogramms sein. Durch die verbesserte Beweglichkeit deines Körpers vergrößerst du nicht nur deinen Aktionsradius, sondern verhinderst gleichzeitig Muskelzerrungen und beugst Muskelkater vor.

5. Plane einen Skikurs

Jeder hat mal klein angefangen, also zögere nicht, dir die Grundlagen zeigen zu lassen. Und auch wenn es nicht dein erstes Mal auf der Piste ist: Wenn du länger nicht Ski gefahren bist, macht es auf jeden Fall Sinn, deine Technik aufzufrischen. Damit bist du und alle um dich herum sicher unterwegs.

6. Die richtige Ausrüstung

Beim Skifahren herrscht oft eine gewisse Man-nimmt-was-man-kriegt-Mentalität, aber wenn du ein wirklich optimales Skierlebnis haben möchtest, dann solltest du darauf achten, dass deine Ausrüstung zu dir passt. Egal ob du es entspannt angehen willst oder ganz wild darauf bist, neue Jumps auszuprobieren – mit unseren original GORE-TEX Produkten bist du perfekt ausgestattet.

7. Besorge dir Skier

Wenn du keine eigene Ausrüstung hast, dann solltest du im Vorfeld alles buchen, was du brauchst. Auf jeden Fall ist es wichtig, dass du alles frühzeitig vorbereitest. Wenn du dir in Bezug auf den richtigen Skiservice unsicher bist, dann wäre die beste Lösung, die Skier direkt im Skigebiet auszuleihen, wo sie in professionellen Händen sind. In jedem Fall solltest du dir Skiwachs besorgen, denn nur mit gewachsten Brettern gleitest du optimal über die Piste. Erfahrenere Skifahrer wissen, dass die meisten Fluggesellschaften inzwischen die Mitnahme der Skiausrüstung anbieten – allerdings muss dies im Vorfeld gebucht werden, damit deine Ausrüstung am Ende auch gemeinsam mit dir an Bord gelangt.

8. Studiere den Pistenplan

Der Pistenplan gibt dir im Vorfeld Auskunft darüber, welche Abfahrten deinen Fahrfähigkeiten entsprechen und ob das Skigebiet für dich geeignet ist. Jede Abfahrt ist einzigartig und es ist ratsam, sich vor dem Start auf die Piste darüber zu informieren, was auf dich zukommt.

9. Warme Kleidung

Mit am wichtigsten ist es, dafür zu sorgen, dass du auf der Piste nicht frierst. Bekleidungsschichten aus Naturfasern wie Merino-Wolle halten dich angenehm warm, aber um dir die Kälte vom Leib zu halten, brauchst du eine zuverlässige wasserdichte Schutzschicht. Der innovative wasserdichte Schutz, den unsere original GORE-TEX Produkte [Link to: www.gore-tex.de] bieten, sorgt dafür, dass kein Schnee eindringen kann, während die Kleidung zugleich hoch atmungsaktiv ist – ein wichtiger Komfortfaktor bei sportlichen Aktivitäten mit hoher körperlicher Belastung.

10. Nicht ohne Vorbereitung ins Gelände

Wenn du gerne abseits der Pisten fährst, dann solltest du auf alles vorbereitet sein. Informiere deine Unterkunft über deine Pläne und gehe nur mit einem Bergführer ins Gelände, wenn du unerfahren bist. Abseits von präparierten und regelmäßig kontrollierten Pisten ist immer die Lawinengefahr zu berücksichtigen und es ist wichtig, dass du für den Ernstfall gerüstet bist. Nimm immer einen Rucksack mit Essen, Wasser, Taschenlampe, Schaufel und – am wichtigsten – ein Lawinenverschüttetensuchgerät, kurz LVS-Gerät, mit.

11. Ein Blick in den Wetterbericht

Es mag zwar offensichtlich erscheinen, aber der Blick in die Wettervorhersage wird oft auf die letzte Minute verschoben. Wenn du in den Bergen unterwegs bist, dann solltest du wissen, was Mutter Natur vorhat. Informiere dich vor deiner Ankunft über das Wetter und versichere dich, dass du auch auf der Rückreise nicht von einem plötzlichen Umschwung überrascht wirst.

12. Stelle dich deinen Ängsten

Ob es eine neue Abfahrt oder dieser eine fantastische Jump ist, den du immer schon mal ausprobieren wolltest – wage etwas Neues. Mit unserer GORE-TEX Pro Bekleidung bist du dafür bestens gerüstet. Sie ist speziell für unvorhergesehene Bedingungen konzipiert und bietet ultimativen wasserdichten, winddichten und atmungsaktiven Schutz – garantiert.

Jetzt aber nichts wie raus und los.

Und denk daran: Zu einem gelungenen Skiurlaub gehört ohne Zweifel auch das Après-Ski-Vergnügen. Erkunde das Dorf und seine Après-Ski-Lokale. Du findest mit Sicherheit tolle Locations, wo du abseits der Piste nette Leute treffen kannst – und mit GORE-TEX Bekleidung siehst du dabei top aus.


Gore-tex Newsletter