Best of ISPO 2017: Gear Guide Teil 1
Neu! Geil! Cool! Wow! Innovativ! Und einfach nur interessant oder schön: Wir haben uns durch die Fülle der ISPO-Neuheiten gewühlt und auch viele GORE-TEX Markenpartner besucht. Unsere Bekleidungshighlights stellen wir euch im ersten Teil unseres ISPO Gear Guides vor.


A1.400 A+B ist der Ausgangspunkt unserer Tour de ISPO. Dort präsentiert Gore seine Innovationen, wie etwa die GORE-TEX Shakedry™ Technologie: Die Jacken helfen dabei, trocken zu bleiben. Von außen sowieso und dank der extrem guten Atmungsaktivität auch von innen. Nicht mal die Jacke an sich wird nass: Das Wasser perlt einfach ab. Kurz schütteln und das Teil ist „schranktrocken“, wie ein Bosch-Siemens-Hausgeräteingenieur sagen würde. Gore Running Wear erhielt für seine Kreation „One Mythos Lady Running Jacket“ übrigens einen Gold Award. Der Roboter hätte auch einen verdient.
Arc'teryx ist ein hochdekorierter Veteran im Award-Geschäft. Heuer erhielt die Women's Shaska Ski Touring Pant aus GORE-TEX C-Knit® Material einen Gold Award. Die Hose ist sehr weich, sehr angenehm, und natürlich „guaranteed to keep the skier dry“. Sehr ungewöhnlich und mit hohem Haben-Will-Faktor ausgestattet ist der Nila Trench Coat für Frauen: Der GORE-TEX Dreilagen-Mantel in Canvas-Optik hat keinen Frontreißverschluss! Trotzdem erfüllt er alle Gore-Vorgaben hinsichtlich Wasserdichtigkeit: Ausgeklügelte Materialüberlappungen verhindern zuverlässig das Eindringen von Wasser und machen das Teil tauglich für urbane Schluchtenkämpfe gegen Wind und Wetter.


Absolut urban ist das, was Acronym® zusammen mit Gore entworfen hat. Das Design-Label ist ganz weit vorn in Fashion- und Style-Angelegenheiten und bringt mit dem J1A-GT einen Leckerbissen vor die Linse. Das Fotoverbotsschild verstärkt den Reiz noch, die Jacke abzulichten. Anstatt die abperlende Oberfläche der hochsportlichen Running- und Roadbike-Jacken in ein superleichtes Mäntelchen zu packen, nutzt Acronym® die Möglichkeiten für ein radikal modisches Produkt.


Sehr alpin geht es beim französischen Bergsportspezialisten Millet zu. Gleich zwei Kollektionen entstanden in Zusammenarbeit mit den Bergführerbüros in Chamonix und in Grindelwald. Die Profis wissen, wie gute Bekleidung sein muss. Der Trilogy GTX Pro Suit ist das Komplettangebot für Profis und Eiskletterfreaks.


Gnadenlos auch das ACE Jacket von Norrøna: Die Jacke ist eine Festung! Sie wird aus einem einzigartigen und limitierten GORE-TEX Pro Laminat gefertigt, bei welchem als Obermaterial Vectran Fasern verwendet werden. Das Zeug ist so abriebfest und stabil, dass es mit normalen Schneidewerkzeugen nicht zu knacken ist. Falls man in den Bergen abstürzt und in James-Bond-Manier mit der Jacke noch irgendwo hängen bleibt, weiß ma: Das hält. Der Haben-Will-Faktor liegt bei 100% und es gab einen Gold Award.
Kathmandu liegt zwar nicht in Nepal, aber eine Marke gleichen Namens hat ihr Hauptquartier in Christchurch. Da erübrigt sich die Frage, warum sie nicht ihre Heimatstadt als Outdoor-Marke eintragen ließen. Die Kiwis sind eine große Nummer auf der anderen Seite der Welt. In Europa stellte Kathmandu heuer das erste Mal aus und hatten auch ihre GORE-TEX Jacken im Gepäck.


Noch mehr ISPO Neuheiten stellen wir euch am Dienstag im zweiten Teil unseres "Best of ISPO: Gear Guides" vor.