Die besten Skateparks der Welt


Wie soll man bei so vielen großartigen Skateparks weltweit den Überblick behalten? Wir haben einige unserer persönlichen Favoriten ausgewählt, um dir die Entscheidung zu erleichtern. Außerdem geben wir dir ein paar wertvolle Tipps, die du vorab berücksichtigen solltest.

Kreativ unterwegs

Es war Anfang der 1950er-Jahre, als eines Tages die Wellen ausblieben und ein paar Surfer die Idee hatten, kleine Räder unter ihre Shortboards zu montieren und damit die Straßen unsicher zu machen. Sie wurden bekannt als „Asphalt Surfers“. 1959 kam dann, leicht überarbeitet, das erste offizielle Skateboard auf den Markt und Skateboarding, wie wir es heute kennen – mit all seinen Tricks und Manövern – eroberte die Straßen.

Skateboarding ist ein exzellentes Training, eine kreative Art der Fortbewegung und hat regelrecht seine eigene Kultur hervorgebracht. Menschen aller Altersgruppen wollen lernen, wie man auf dem Skateboard von A nach B gelangt. Manche nutzen es sogar als Fortbewegungsmittel im Alltag. Skateboarding ist mehr als du denkst. Es ist ein Work-out für den ganzen Körper. Und die Skills, die du im Skatepark lernst, kannst du auch bei anderen Hobbys, wie etwa beim Surfen und Snowboarden, gebrauchen.

Schwing dich aufs Brett

Auch, wenn es am Anfang etwas Mut erfordert – jeder Tag ist ein perfekter Tag, um mit dem Skateboarden zu beginnen. Es gibt allerdings ein paar Dinge, die du vorab beachten solltest. Zum Skateboarden benötigst du nicht nur ein Skateboard, sondern auch Knieschoner und einen Helm – vor allem als Anfänger. Du solltest auch Schuhe anziehen, die dir guten Halt geben, während du ein Gefühl für das Board entwickelst.

Eine Marke, die sich bei Skatern großer Beliebtheit erfreut, ist Converse. Die für Converse typische Schuhspitze mit Gummikappe ist besonders praktisch, weil Sie dem Skater eine bessere Kontrolle über sein Skateboard verleiht. Der Converse Chuck 70 GORE-TEX bleibt dem beliebten Look von Chucks treu, ist aber aus absolut wasserdichten und atmungsaktiven Materialien gefertigt. Dadurch schwitzt du weniger an den Füßen und kannst deine Lieblingsschuhe sogar bei Regen anziehen. Außerdem gibt dir die gepolsterte Innensohle zusätzlichen Halt, wenn du dir neue Tricks aneignen willst. An Tagen, wo du direkt nach dem Büro in den Skatepark gehst und die Rampen rauf und runter bretterst, bist du mit GORE-TEX SURROUND® Schuhen bestens ausgestattet. Sie sind rundum atmungsaktiv und garantiert wasserdicht und bieten dir die ideale Kombination aus Komfort und Schutz.

Unsere Top-5-Locations zum Skateboarden

Das Skateboarding erfreut sich international großer Beliebtheit und so verwundert es nicht, dass es viele großartige Plätze auf der Welt gibt, an denen du deine Skills unter Beweis stellen kannst. Wenn du dich der reisefreudigen Skater-Community anschließt, kannst du die Welt kennenlernen, neue Bekanntschaften machen und unzählige Erfahrungen sammeln. Sieh dir unsere Liste internationaler Lieblings-Skateparks an und du wirst merken, wie dich die Reiselust packt!

 

Marseille Skatepark – Marseille, Frankreich

Wenn es dich nach Marseille verschlägt, solltest du dir den Skatepark auf der Plage du Prado nicht entgehen lassen. Der Skatepark genießt zu Recht internationalen Ruf. Er hat es in zahlreiche Videos geschafft, war Austragungsort für diverse Bowlrider-Wettbewerbe und wurde sogar in den „Tony Hawk’s Skateboarding“ Videospielen verewigt.

 

Mile End – London, Großbritannien

Mile End ist ein großartiger Ort für all jene, die sich an neue Moves heranwagen wollen. Das Outdoor-Gelände verfügt über eine kleine Bowl mit abgerundeten Rändern, die der Form eines Swimmingpools ähnelt und ist mit diversen Schrägen, flachen Bereichen und Manual Pads ausgestattet. Außerdem gibt es ein Indoor-Areal mit hölzernen Miniramps, an denen du dich versuchen kannst, und einen eigenen Shop, der allerlei Ausrüstung bietet.

 

Via Favència Skatepark – Barcelona, Spanien

Abseits der traditionellen Skater-Szene in Barcelona befindet sich einer der beliebtesten Plätze zum Skateboarden. Hier tummeln sich sowohl Einheimische als auch Touristen. Das Areal umfasst vier verschiedene Bereiche zum Streetboarden, die mit Rails, einem Pool und einer Bowl ausgestattet sind. So kommen Skater mit jedem Skill-Level auf ihre Kosten.

 

Amazing Square Murasaki Skatepark – Tokio, Japan

Der Amazing Square macht seinem Namen alle Ehre und ist vielleicht der beste Skatepark Japans. Hier können sich Anfänger stressfrei an flachen Bereichen versuchen, die speziell zum Üben reserviert sind. Auf die Mutigen wartet eine riesige, vier Meter hohe Vert Ramp. Der Amazing Square ist üblicherweise sehr gut besucht. Insbesondere seitdem angekündigt wurde, dass Skateboarding bei den Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio vertreten sein wird, erfreut sich das Gelände großer Beliebtheit.

 

Venice Skatepark – Venice Beach, Los Angeles, USA

Den Venice Skatepark mit seinen 16.000 Quadratmetern Fläche muss man einfach befahren haben. Er wurde gemeinsam von einheimischen und professionellen Skatern entworfen. Das Anlegen des Parks dauerte zehn Monate – aber das Warten hat sich gelohnt. Direkt am atemberaubenden Strand von Santa Monica gelegen, bietet er zwei Bowls, einen Snake Run sowie einen Bereich zum Streetboarding mit Steps, Rails und Grindelementen. Was will das Skater-Herz noch mehr?

 

Also, warte nicht länger – schnapp dir dein Skateboard und starte deine Entdeckungsreise!


Gore-tex Newsletter