Die Wahl der richtigen warmen Handschuhe: 10 Dinge, die du wissen solltest
Eigentlich sollte es nicht schwer sein, die richtigen Winterhandschuhe zu finden, oder? Angesichts des riesigen Angebots an Handschuhen mit unterschiedlichen Technologien kann die Suche aber leicht in einer Odyssee enden, die nicht weniger anstrengend ist, als der Kampf gegen eisige Winde, wenn du auf Tour bist.

In diesem Sinne haben wir ein paar einfache Tipps zusammengestellt, die du an deinen – bald angenehm warmen – Fingern abzählen kannst. Egal ob du nach den besten Ski- und Schneehandschuhen suchst, oder einfach nach ein paar warmen Handschuhen, die dich über die nächsten Jahre im Winter zur Arbeit begleiten – die folgenden 10 Tipps machen ein für alle Mal Schluss mit taub gefrorenen Fingern.

1. Isolation

Du kennst das Gefühl von stechender, beißender Kälte, die bis auf die Knochen geht. Aber leider ist es nicht immer möglich, die Hände in die Taschen zu stecken – wenn du zum Beispiel mitten am Berg hängst oder dich auf dem Fahrrad durch den Verkehr kämpfst. Für solche Fälle bist du mit isolierten Handschuhen gut beraten – egal, ob mit Daunen, Synthetik oder Fleece. Hier also unsere Tipps zum Handschuhkauf: Bei GORE-TEX Plus Warm Handschuhen ist die Isolation optimal in Handschuhe integriert, die zusätzlich wasserdicht und atmungsaktiv sind.

 

2. Wasserdichtigkeit

Du möchtest, dass deine Hände warm bleiben? Dazu müssen sie erst einmal trocken bleiben. Klamme Finger können sehr schnell taub werden, wenn du zur Arbeit radelst oder in den Bergen deinem Lieblingssport nach gehst – und diese Gefahr ist nicht zu unterschätzen. Unsere große Auswahl an original GORE-TEX Handschuhen erfüllt das GUARANTEED TO KEEP YOU DRY™ Versprechen und ist daher dauerhaft wasserdicht. Darüber hinaus sind unsere Handschuhe stets winddicht und atmungsaktiv.

 

3. Winddichtigkeit

Wenn die gefallenen Blätter im Park oder auf dem Trail durch die Luft wirbeln, vergisst man leicht, wie schnell uns kalter Wind frieren lässt. Damit deine Finger selbst beim stärksten Sturm geschützt bleiben, gibt es GORE-TEX INFINIUM™ WINDSTOPPER® Handschuhe, die obendrein extrem atmungsaktiv sind.

 

4. Tastgefühl

Tastgefühl messen wir daran, wie gut deine Finger tatsächlich das ausüben können, wozu sie gebraucht werden. Kannst du mit deinen Handschuhen den Reißverschluss deiner Jacke öffnen, deine U-Bahn-Fahrkarte herausholen und die Autoschlüssel benutzen? Oder schnell eine Nachricht auf deinem Handy schreiben, ohne dabei die Handschuhe ausziehen zu müssen? GORE-TEX INFINIUM™ STRETCH Handschuhe sind griffig, atmungsaktiv, passgenau und absolut winddicht.

 

5. Bündchen über das Handgelenk

Du besitzt vielleicht die wärmsten Winterhandschuhe der Welt. Aber wenn sie deine Hände und Handgelenke nicht richtig bedecken, kann sich alles, was du mit ihnen anstellen willst, schnell unangenehm anfühlen. Wenn du bei ernsthaft kalten Temperaturen unterwegs bist oder an einem kalten Tag im Fußballstadion sitzt, solltest du dir Handschuhe zulegen, die so lang sind, dass sie auch deine Handgelenke bedecken. Am besten haben sie ein elastisches Bündchen, das die Wärme einschließt und kalten Wind draußen lässt.

 

6. Touchscreen-kompatibel

Weißt du, was deine Hände kalt macht? Das Ausziehen der Handschuhe. Hört sich banal an, stimmt aber. Wenn du zu denen gehörst, die auf dem Handy nach dem Weg suchen oder in einer kalten U-Bahn-Station E-Mails checken, dann hol dir Handschuhe, die das mitmachen – zum Beispiel GORE-TEX INFINIUM™ Handschuhe mit Stretch Technologie.

 

7. Größe und Passform

Das Goldlöckchen-Prinzip. Sind die Handschuhe zu groß, halten sie deine Hände nicht warm. Sind sie zu klein, schränken sie deine Bewegungsfreiheit ein. Generell bieten Winterhandschuhe maximalen Komfort, wenn zwischen Fingerspitzen und Handschuhende etwa ein halber Zentimeter Platz ist.

 

8. Fingerhandschuhe oder Fäustlinge?

Fäustlinge halten alle Finger in einer Kammer zusammen, was die Hände tendenziell wärmer hält. Allerdings schränken sie auch die Beweglichkeit ein. Du musst also abwägen: Fäustlinge sehen vielleicht hübsch und kuschelig aus, isolierte und wasserdichte Fingerhandschuhe sind aber oft genauso warm.

 

9. Langlebigkeit

Wenn du dich zu einem Abenteuer bei richtig kaltem Wetter aufmachst, solltest du darauf achten, dass deine Handschuhe auch wirklich robust sind. Entscheide dich am besten für ein Paar, das zusätzlichen Schutz bietet. Die sind den harten Anforderungen im rauen Gelände und beim Wintersport besser gewachsen. Alle GORE-TEX Handschuhe werden strengen Tests unterzogen, um sicherzustellen, dass sie den bestmöglichen Schutz bieten – egal, wo dich dein nächstes Abenteuer hinführt.

 

10. Grip

Für guten Griff ist es entscheidend, dass die Handschuhe eine besonders solide Oberflächentextur aufweisen. GORE-TEX Grip Handschuhe bestehen aus eng miteinander verbundenen Lagen, die sich nicht gegeneinander verschieben können. Damit hast du beim Greifen mehr Kontrolle. Egal, ob du deine Skistöcke hältst oder den Lenker deines Motorrads. Lass dich am besten von Experten überzeugen, die unsere Handschuhe täglich nutzen: Bergsteiger Greg Hill und Extrem-Kletterer Stefan Glowacz verlassen sich beide auf GORE-TEX Grip Handschuhe, damit sie auf ihren Abenteuern sicher unterwegs sind.

 

Das sind also, an 10 Fingern abgezählt, die Tipps, die dir helfen, deine Hände den ganzen Winter über warm zu halten. Du willst noch mehr? Sieh dir die gesamte Auswahl an Handschuhen mit GORE-TEX Technologien an.

Gore-tex Newsletter