GORE-TEX Transalpine-Run 2016 – Die Trailscout Teams
Es ist soweit! Die Anmeldung zum GORE-TEX Transalpine-Run ist geschlossen, die Teams stehen fest und 300 internationale Teams machen sich auf den Weg über die Alpen! Die Marke GORE-TEX ist mittendrin, nicht allein als langjähriger Sponsor des Transalpine-Runs, sondern auch auf der Strecke: Wir präsentieren unsere Trailscout Teams und ihre Geschichten!


Die Alpen laufend zu überqueren ist an sich ja Ansporn genug, aber jeder Läufer, jede Läuferin und jedes Team hat einen anderen Background, andere Beweggründe, andere Ziele – schauen wir sie uns an! Während des Transalpine-Runs werden wir täglich von der Strecke berichten und Updates von unseren Teams in Text und Bewegtbild im Blog präsentieren.

GORE Trailtänzer ­­– „Running with Family and Friends“

IMG_2961

Marie Meixner-Brunnhuber und ihr Mann Flo Brunnhuber starten in der Mixed Wertung, aber Maries Transalpine-Historie ist lang und bewegt: 2009 und 2010 war ihr Vater bereits dabei und infizierte die Tochter mit dem Virus der Alpenüberquerung, die Marie beim Transalpine-Run 2011 das erste Mal dann selbst bewältigte. 2013 war sie als Support für ihre Eltern dabei, bevor sie 2014 mit Hans Meixner als Vater-Tochter-Gespann finishte. 2015 wollte sie eigentlich pausieren – eigentlich. Und stand dann doch wieder am Start und konnte mit ihrer Teampartnerin Nolle Friedrich die Strecke Oberstdorf – Sulden in perfekter Teamarbeit beenden. Und wie es dann nun mal ist; wen es einmal gepackt hat, der macht dann auch im folgenden Jahr nicht langsamer: Marie ist zum vierten Mal dabei und wird mit ihrem frisch angetrauten Ehemann Flo in Garmisch am Start stehen, neben ihren Eltern. Generationen vereint im Trailrunning-Fieber!

 

TEAM ARC’TERYX GORE-TEX Footwear

image002

Stephen Church und seine Frau Katrina lassen es sich nicht nehmen, die Reise über den großen Teich anzutreten, um die Alpen zu überqueren. Die Kanadier starten in der Mixed Wertung und können als Paar eine beeindruckende Liste an sportlichen Leistungen vorlegen: TransRockies Run 2015, die Haute Route in den Pyrenäen, die Teilnahme an den Weltmeisterschaften im Long Distance Triathlon sowie diverse Ironmans und Marathons. Jedes Jahr nehmen sie sich neue sportliche Herausforderungen vor und dieses Jahr zieht es sie nach Europa, um auf der neuen Strecke des GORE-TEX Transalpine-Runs die knapp 15.000 HM und über 240 km zu absolvieren. Nach einigem Verletzungspech in den Jahren ’14 und ’15 wird der TAR ein Meilenstein auf Stephens Weg zurück zu alter Leistungsfähigkeit. Als Produktentwickler bei Arc’teryx ist Stephen aber nicht nur privat, sondern auch beruflich eng mit dem Thema Outdoor Sport verbunden. Und so wird er die eigenen Produkte unter Extrembedingungen auf Herz und Nieren testen können.

 

GORE-TEX Athlet GREG HILL

Ferrigato_GregHill_D4F1595

Vielen als höhenmetersammelnder Skitourengeher mit spektakulären Abfahrten bekannt, wird GORE Athlet Greg Hill dieses Jahr auf neuem Terrain unterwegs sein: Greg begleitet den Tross des TAR auf der vierten Etappe vom Pitztal nach Sölden ­– aber da diese über den Gletscher führt, wird es für Greg nicht gänzlich ungewohnt sein, im Schnee fühlt er sich zuhause!

Am Abend des 7. Septembers wird Greg den Teilnehmern des Transalpine-Runs sein Projekt „2 Million Feet in 1 Year“ präsentieren: Nach zehnjähriger Vorbereitung und intensivstem Training bewältigte er über 600.000 Höhenmeter auf 71 Gipfeln – innerhalb eines Jahres! Zum Portrait über Greg Hill.

 

TEAM Sport Kessler Mammut / SALOMON Trailrunning

P1050709

Seppi Neuhauser und Anton „Dodo“ Philipp sind beide in ihren 40ern, Familienväter, Allgäuer und Transalpine-Run-Stammgäste. Mit unzähligen Siegen und Podestplatzierungen bei Trail- und Berglauf-Wettkämpfen darf man sie aber keinesfalls zum „alten Eisen“ zählen!

Seppi steht 2016 zum 10ten Mal, Dodo zum 9ten Mal am Start der Alpenüberquerung. Beide eint die Faszination am alpinen Trailrunning, als Wettkämpfer kennen und schätzen sich die beiden, lieferten sich bereits harte Duelle und kamen trotz allem auch immer wieder zeitgleich ins Ziel. Was lag also näher, als dass sich die beiden alten Hasen zusammentun und zeigen, was sie mit und vor allem trotz Ende 40 draufhaben? Seppi und Dodo reizen die Herausforderungen eines Etappenlaufs, und beide lieben es, die Augenblicke in der Natur so intensiv als möglich zu erleben.

 

TEAM CAMPER GORE-TEX Footwear

IMG_0382-rot

 

Aus Spanien beehrt uns das Team Camper. Camper? Camper stellt doch „nur“ stylishe Straßenschuhe her? Das stimmt – aber COO Sito Luis Sala, einer der Geschäftsführer bei Camper und seines Zeichens  begeisterter Läufer, war bereits 2014 und 2015 für einige Etappen dabei, nachdem er vom TAR erfahren hatte. 2016 nimmt er sich die komplette Strecke vor – und auch der Firmeninhaber von Camper wird kommen und eine Etappe bestreiten! Sito und sein Partner Toni Autonell leben und laufen auf Mallorca, wo die höchste Erhebung der Insel 1.445 Meter misst. Beim Transalpine-Run wird es die beiden auf über 3.000 Meter Seehöhe führen, daher ist es für die beiden eine besondere Herausforderung diese alpine Challenge zu finishen. Und vielleicht wird Sitos ganz persönliche Challenge wahr und sein Team schafft eine schnellere Zeit als Jürgen Kurapkat von GORE RUNNING WEAR® ...

 

Team GORE RUNNING WEAR® / Mammut

Harald Wisthaler - wisthaler.com

Auch GORE RUNNING WEAR® schickt einen seiner Spitzenathleten an den Start. Mit Teampartner Helmut Schießl (Mammut) darf sich Daniel Jung vom GORE RUNNING WEAR® Team berechtigte Chancen auf den Sieg in der Männerklasse machen. Daniel hat die Szene mit Streckenrekorden beim South Tyrol Ultra Skyrace und Dolomiti Extreme Trail aufhorchen lassen und war 2015 bereits auf dem Podium (2. Gesamtrang mit Ivan Paulmichl).
HelmutSchießl

Helmut kann einen Weltmeistertitel (Berglauf, Langstrecke), einen Vize-Europameistertitel und mehrere deutsche Meistertitel in die Waagschale werfen. Die neue Streckenführung sollte den beiden liegen, nicht zuletzt weil sie in Daniels Heimat Südtirol führt.