GORE-TEX Transalpine-Run 2016 – Fazit der Trailscout Teams
247 km und knapp 15.000 Höhenmeter liegen hinter ihnen, innerhalb von 7 Tagen liefen sie auf Trails über die Alpen. Wie erging es den GORE-TEX Trailscout Teams beim Transalpine-Run? Soviel möchten wir vorab verraten: alle sind „Finisher“!


Einfach nur durchkommen oder doch lieber gewinnen? Die Trailscout Teams beim Transalpine-Run wollten alle das Ziel in Brixen erreichen, siegen konnte aber nur ein Gespann ...

TEAM GORE RUNNING WEAR® / Mammut

Daniel Jung und Helmut Schiessl hatten sich im Vorfeld große Chancen auf den Gesamtsieg ausgerechnet und fanden sich bereits nach der dritten Etappe genau dort wieder, wo sie hin wollten: auf Platz 1 des Overall-Rankings. Es folgten drei Tagessiege (Etappen 4,5,6) und trotz eines zweiten Platzes am letzten Tag konnten ihnen der Sieg nicht mehr genommen werden. Das Team aus Südtirol und dem Allgäu hat es geschafft: GORE-TEX Transalpine-Run Champions 2016, wir gratulieren!

https://www.youtube.com/watch?v=EWVC3ARaXtE

https://www.youtube.com/watch?v=vJn-rEIOtMA

TEAM CAMPER – GORE-TEX FOOTWEAR

Sito und Toni aus Mallorca zeigten uns, dass es nicht zwingend die höchsten Berge vor der Haustür braucht, um in den Alpen großartige Leistungen abzurufen. Mit einem Platz in den Top 50 der knapp 300 gestarteten Teams bezwangen die Spanier die hohen Alpenpässe zwar mit Blasen an den Füßen, blieben dabei aber deutlich unter 40 Stunden! Und Sitos Plan, schneller als das Team von Jürgen Kurapkat & Patric Gördes zu sein, hat sich nebenbei auch erfüllt :).

https://www.youtube.com/watch?v=F-P2XhGvgxs

GORE® Trailtänzer

Maries vierte Teilnahme am Transalpine-Run war zugleich ihre erste Teilnahme mit Ehemann Flo. Privat wie sportlich ein eingespieltes Team, das sich blind versteht, kämpften sich die Trailtänzer bis ins Ziel nach Brixen – auch, wenn der Ton zwischenzeitlich vielleicht mal ein wenig schärfer geworden sein mag.

https://www.youtube.com/watch?v=avd-1nA4vtM

GORE-TEX ATHLET GREG HILL

Interkontinentalflug, Jetlag, Termine im GORE Headquarter, eine lange Anreise ins Pitztal und sein anstehender Vortrag in Sölden hielten Greg nicht davon ab, am vierten Tag in die Welt des Transalpine-Run einzutauchen. Höhenmeter sind sein Metier, so war es nicht verwunderlich, dass er vom Pitztal nach Sölden eine beachtliche Zeit aufstellte. 2018 könnte er sich eine Teilnahme vorstellen, wir verlassen uns drauf!

https://www.youtube.com/watch?v=aDPPvYc8ACQ

TEAM ARC’TERYX GORE-TEX FOOTWEAR

Ultraleicht, technisch und durchdacht, dies sind die Ansprüche, die Stephen an seine Ausrüstung stellt. Als Entwickler bei Arc’teryx konnte er beim Transalpine-Run Sport, Passion und Arbeit perfekt verbinden – und überquerte gemeinsam mit seiner Frau Katrina die Alpen!

https://www.youtube.com/watch?v=SmeSwR9h0Gc

TEAM SPORT KESSLER Mammut / Salomon Trailrunning

Master Men, alte Herren? Mitnichten! Seppi Neuhauser und Dodo Philipp liefen in ihrer Klasse konstant aufs Treppchen und zwar bei jeder der 7 Etappen! Bei Seppis 10tem und Dodos 9tem GORE-TEX Transalpine-Run landeten sie auf dem 8. Platz der Gesamtwertung – und dem zweiten Platz in ihrer Klasse – die beiden wird man weiterhin auf der Rechnung haben müssen!

https://www.youtube.com/watch?v=Szp8PACzVgU

Danke an alle Teilnehmer! Wir freuen uns auf nächstes Jahr ... hier gibt es noch ein Best-Of des diesjährigen Transalpine-Run. Klickt euch durch die schönsten Bilder!