Läuft dein Business? Deutsche Firmenlaufserie B2Run
Die Marke GORE-TEX ist dabei: beim B2Run, auf der Straße, auf dem Trail, bei jedem Wetter, das ganze Jahr über. Ausrüstung ist das eine, Motivation das andere. Ultra Running Coach und GORE WEAR® Athlet Michael Arend hat außerdem ein paar Trainingstipps parat, um den inneren Schweinehund zu überwinden – getreu dem Claim der Marke: Experience more.


Wie läuft’s im Job? Wie gehen die Geschäfte? Damit das Business geht und läuft, sitzen und stehen hunderttausende Menschen in den Büros, hinter den Ladentheken, in den Werkshallen und an den Fließbändern ihre Arbeitszeit ab. Gute und vorausdenkende Unternehmen sehen zu, dass die Zeit im und mit dem Betrieb nicht nur als Arbeitszeit, sondern auch als angenehme Zeit empfunden wird. Dazu tragen neben einem guten Kaffee auch Büropflanzen bei, die noch dazu oxygene Photosynthese betreiben. Sauerstoff gibt’s ansonsten aber auch draußen: Bewegung an der frischen Luft kann für das Wohlbefinden und die Gesundheit von Menschen Wunder bewirken. Aus dieser Erkenntnis heraus wurde vor 15 Jahren „B2Run“ ins Leben gerufen. Die Laufserie bringt Menschen zusammen nach dem Motto: „Runter vom Bürostuhl, rein in die Sportschuhe“.

Seit vielen
Jahren am Start: Eine Gore Lauftruppe beim B2Run
Sport nach der Arbeit – Sport mit der Arbeit
Für ganz viele Menschen spielt Sport ohnehin eine wichtige Rolle fürs persönliche Wohlbefinden. Meist wird aber erst nach der Arbeit losgelegt: Abends noch schnell den Kopf frei bekommen, die hinter dem Schreibtisch eingerosteten Gliedmaßen wieder bewegen, frische Luft durchs Hirn pusten. Aber die Laufrunde oder das Fußballspiel mit Kollegen können oftmals mehr bewirken als reine körperliche Ertüchtigung. Sie schaffen gemeinsame Erfolgserlebnisse und geteilte Freude. Und ein prinzipiell folgenloser, sportlicher und positiver Wettbewerb kann sehr motivierend sein. Sport und Arbeit – eine gute Kombination.

Seit 14 Jahren nehmen die Mitarbeiter von Gore bei B2Run, Deutschlands größter Laufserie, aktiv teil. Sport treiben und draußen sein – das ist seit jeher Teil des Selbstverständnisses der Marke GORE-TEX. In diesem Jahr geht das Unternehmen zusammen mit B2Run den nächsten Schritt: die Marke GORE-TEX ist offizieller Supplier der gesamten B2Run Serie in Deutschland! Insgesamt werden 2018 an den 17 Austragungsorten fast 200.000 Läufer aus 9.500 Unternehmen erwartet. Etwa 30.000 davon gehen am 17. Juli in München an den Start. Mit dabei: Die Lauftruppe von Gore. Das Unternehmen hat in Deutschland u.a. Niederlassungen in Feldkirchen-Westerham und Putzbrunn, der B2Run in München ist sozusagen ein Heimspiel, pardon: „Heimlauf“.

Als Partner des B2Run ist das Unternehmen 2018 nicht nur mit eigenem Laufteam dabei, sondern auch mit verschiedenen Aktionen vor Ort präsent und kürt bei jeder Veranstaltung die jeweils schnellste Läuferin und den schnellsten Läufer. Außerdem bringt GORE-TEX seine ganze Expertise im Laufsport und bei Funktionsbekleidung ein. Ganz besonders freut sich Gore auf das Finale der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft in Köln am 6. September. Dort werden die offiziellen Deutschen Firmenlaufmeister bzw. -meisterinnen ermittelt. Die Gesamtsieger erhalten jeweils einen Startplatz für den GORE-TEX Transalpine Run „RUN2“ 2019. Vielleicht mögen manche das B2Run Motto für sich noch wie folgt ergänzen: „Runter vom Bürostuhl, rein in die Sportschuhe – und raus auf den Trail und über die Berge.“
Läuftst du schon oder überlegst du noch?
Und wie sieht’s bei dir aus? Sitzt du noch in der Arbeit und überlegst, ob du beim B2Run mitmachen sollst? Auch wenn du kein „Business to Run“ bist, sondern lieber alleine als mit den lieben Kollegen laufen gehst, solltest du einige grundlegende Dinge beachten, um gesund, zufrieden und erfolgreich dem Laufsport frönen zu können. Michael Arend, Ultra Running Coach und GORE WEAR® Athlet, hat ein paar ganz einfache, allgemeine Tipps für dich parat. Diese sind gleichermaßen hilfreich – egal, ob du dich der Herausforderung des B2Run mit sechs Kilometern Strecke stellst oder dich auf die private Laufsaison vorbereitest.
Tipps vom Experten
„Das Allerwichtigste ist es, die Laufroutine als Fakt anzunehmen. Hör‘ auf, dich zu fragen ‚Soll ich heute laufen?‘ Sag dir stattdessen‚ Wie soll ich heute laufen?‘“ Das sagt der Ultra Running Coach Michael Arend. Eine wichtige Komponente ist also die psychische Vorbereitung. Aber mindestens genauso wichtig ist natürlich kontinuierliches Lauftraining. Hier sechs allgemeine Tipps von Michael Arend, um sich optimal für den B2Run vorzubereiten:

  1. Trainiere härter, ruhe länger.
    Harte Workouts sind notwendig, um dem Körper das Signal zu senden, sich zu steigern. Und um Leistung zu bringen, braucht es auch entspannte Ruhetage, damit sich der Körper von den taffen Trainingseinheiten erholen kann.

  2. Abwechslung beim Training.
    Der Körper braucht neue Impulse, um sich zu verändern. Der sicherste Weg, nicht voranzukommen ist, immer ein und dasselbe Workout zu laufen. Läufer sollten das Training so auszurichten, dass es gezielt zu Ergebnissen führt.

  3. Keep it simple.
    Die wichtigsten Dinge sind meist unbeliebt: Hartes Training, gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf! Die meisten Läufer – vom Amateur bis zum Profi – profitieren mehr von gesundem Schlaf oder einfachen Entspannungsphasen als beispielsweise von einem Suspensions Work-Out1

  4. Benutze leichtes Equipment.
    Je weniger Gewicht ein Läufer oder eine Läuferin während den Laufeinheiten trägt, umso länger kann er oder sie laufen. Das betrifft nicht nur das Schuhwerk, sondern die gesamte Laufbekleidung.

  5. Überwinde deine Grenzen.
    Lass dich nicht von deinen selbsteinschränkenden Denk- und Verhaltensmustern aufhalten. Die Antwort auf die Frage „Wie viel ist genug?“ ist immer subjektiv und hängt von deinen Zielen, deinem Training und deinem Körpergefühl individuell von Woche zu Woche ab. Du musst die Antwort auf diese Frage immer wieder für dich neu und flexibel anpassen.

  6. Lass dir helfen.
    Es ist fast unmöglich, sich selbst gegenüber objektiv zu sein. Ein Lauf- und Fitness Coach kann dir mögliche Fehler aufzeigen, die du vielleicht selbst nicht wahrnimmst und dir helfen, deine Grenzen zu überwinden.
Ausrüstungstipps:
Die vorherigen Punkte 2, 3 und 4 lassen sich auch direkt auf die Ausrüstung münzen: Ein abwechslungsreiches Training heißt auch, matschige Streckenabschnitte oder nasse Wald- und Wiesenpfade in Kauf zu nehmen. Simple meint: Konzentriere dich auf wenig und das Wesentliche. Und leichtes Equipment: Nun ja, das ist selbsterklärend.
Schuhe:
GORE-TEX Laufschuhe bieten vollen Nässeschutz und erleichtern ein Training bei jedem Wetter das ganze Jahr über – egal ob auf der Straße, flachem Trail oder alpinem Höhenweg. Seit 2017 bietet die GORE® Invisible Fit Technologie die innovative Möglichkeit, die schützende GORE-TEX Membran direkt mit athletischen, funktionalen Schuh-Obermaterialien zu verbinden. Falten werden eliminiert, Druckpunkte reduziert und es wird eine optimale Passform im Vorderfußbereich erreicht. Arc'teryx, Inov-8, Merrell, Salomon und Saucony haben solche leichten Running-Modelle im Programm, denen man praktisch nicht mehr ansieht, welchen Mehrwert sie bieten.
>> Schuhe ansehen
Socken:
Dünne, eng sitzende Socken ohne Zehennaht beugen Druckstellen und Blasen vor. Am besten zum Schuhkauf mitnehmen oder zusammen mit den Schuhen kaufen. Socken mit Merinowolle bieten ein gutes Feuchtigkeitsmanagement. Kompressionssocken können die Regeneration (auch während des Laufens) unterstützen.
Shirt und Hose:
schnelltrocknend, leicht und luftig aus Synthetikfasern, evtl. Mix mit Merinowolle. Baumwolle ist ungünstig, da sie sich mit Feuchtigkeit vollsaugt und dann wie ein nasser Lappen am Körper klebt. Bei kalten Temperaturen bietet eng anliegende, lange Funktionswäsche besten Komfort und verhindert Auskühlung. Über Hände und den Kopf kann die Temperatur gut reguliert werden. Dünne Handschuhe und Mütze sind daher hilfreich.
>> Produktbeispiele ansehen
Jacke:
Gerade bei wechselnden Wetterbedingungen während der Trainingsphasen ist die GORE-TEX SHAKEDRY™ Jacke ein verlässlicher Laufpartner: Sie ist ultra leicht und schützt vor Wind und Regen. Möglich wird dies durch eine einzigartige GORE-TEX Technologie, die ohne Außentextil auskommt und eine komplett mit wasserabperlende Oberfläche besitzt.
>> Jacken ansehen

*Ursprünglich entwickelt durch US Navy Seals, basiert das Suspension Workout auf Übungen, die das eigene Körpergewicht nutzen um Stärke, Balance und Flexibilität gleichermaßen zu trainieren. Für die verschiedenen Fitnessübungen brauchst du neben etwas Zeit, das besagte Sportgerät, den Suspension Trainer.