Marcis Tryouts Challenge

Wie ich mich für Sport und ein gesundes Leben motiviere

Flagstaff ist eine kleine Stadt in Arizona, USA. Es ist großartig, hier zu leben – besonders mit all den sportlichen Challenges, die es hier gibt. Zwei davon finden im Mai statt: die von der Stadt Flagstaff organisierte Bike to Work Week und die Iron Associate Challenge von W. L. Gore & Associates. An der Iron Associate Challenge nehme ich schon seit neun Jahren teil und 2019 kam die Bike to Work Challenge dazu. Ich bin bei jedem Wetter dabei. 

Mein Name ist Marci Sheer. Ich arbeite bei W. L. Gore & Associates in der Division Medizinprodukte und fahre leidenschaftlich gerne Fahrrad. Um in der Höhenlage von Flagstaff Radfahren und leben zu können, muss man sich fit halten, sich gut vorbereiten und eine passende Ausrüstung haben. Bei der GORE-TEX Tested for Life Tryouts Challenge für Mitarbeiter habe ich teilgenommen, um anderen zu zeigen, wie ich meine freie Zeit verbringe und welchen Herausforderungen ich mich stelle.

Sich fit zu halten, ist natürlich sehr wichtig, aber für mich gehört auch dazu, Spaß und eine tolle Zeit zu haben. Der Ausschuss für Gesundheit und Wohlbefinden bei W. L. Gore organisiert die Iron Associate Challenge in Arizona mit dem Ziel, Menschen zu motivieren, sich fit zu machen oder fit zu bleiben. Anstatt an einem Tag einen ganzen Ironman zu absolvieren, hat man hier einen ganzen Monat Zeit dafür. Das heißt man kann die 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Wandern, Gehen oder Laufen über einen ganzen Monat verteilen. Auf diese Weise kann nahezu jeder den Ironman schaffen. Ich liebe Herausforderungen und mache jetzt schon seit neun Jahren erfolgreich bei der Iron Associate Challenge mit! Vor einigen Jahren bin ich im Mai durch den Grand Canyon gewandert. Das war nicht nur ein hervorragendes Training, ich konnte die Distanz auch für die Iron Associate Challenge anrechnen lassen.

Eigentlich bin ich das ganze Jahr über aktiv, aber im Mai mache ich definitiv am meisten Sport. Ich merke immer wieder, dass ich am konsequentesten trainiere, wenn ich an einer Challenge teilnehme. Es hilft mir, zusammen mit anderen Teil einer Gemeinschaft zu sein. Hier in Flagstaff organisiert Gore von Zeit zu Zeit auch noch andere Challenges, zum Beispiel zum Thema Gewichtskontrolle oder gemeinsame Fitnessaktivitäten.

Die Bike to Work Week

Es ist wirklich toll, in einer fahrradfreundlichen Stadt zu leben. Die Bike to Work Week findet einmal im Jahr statt, normalerweise im Mai, und es nehmen viele Radsportfans aus der Stadt daran teil. Als mir klar wurde, dass die Woche im selben Monat liegt wie die Iron Associate Challenge und dass ich meine Fahrradstrecken in beiden Challenges anrechnen lassen kann, habe ich mich natürlich sofort bei beiden Wettbewerben angemeldet. Die Bike to Work Week dauert eine Woche und die Stadt organisiert an jedem Tag der Woche besondere Events. Ich fand die Challenge immer schon sehr spannend und 2019 wollte ich dann endlich möglichst gut mitmachen. Die Sache ist nur die: Ich arbeite von zu Hause aus. Wie also sollte ich mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren? Ich beschloss, mindestens 11 km pro Tag mit dem Fahrrad zu fahren, so als würde ich zur Arbeit pendeln. Manchmal fahre ich zusammen mit Freunden, denn in guter Gesellschaft vergeht die Zeit viel schneller und es macht mehr Spaß. Ich habe jeden Tag der Woche im Sattel gesessen und habe Kilometer für die Challenge gesammelt. Bei der Bike to Work Week gibt es immer auch viele Gewinnspiele. Ich habe dieses Jahr leider nichts gewonnen, hatte aber riesigen Spaß am Bike to Breakfast Day. An dem Tag boten mindestens 14 Lokale in der ganzen Stadt den Teilnehmern ein Frühstück oder andere Leckereien auf ihrem Weg zur Arbeit an. Zusammen mit anderen kostenlos leckere Burritos, Bagels, Muffins, Obst und Joghurt zum Frühstück genießen – ist das nicht fantastisch? Der Tag war großartig, obwohl ich ein paar Kilometer mehr als sonst strampeln musste, um all die Kalorien wieder loszuwerden!

Das Wetter bei den Challenges ist zwar oft sonnig und klar, aber manchmal ist es auch miserabel. Letztes Jahr hatte ich geplant, den größten Teil an den Wochenenden zu fahren, denn da sollte das Wetter gut genug sein, um 30 Kilometer oder mehr zu schaffen. Am ersten Tag der Bike to Work Week dachte ich, dass es etwas nieseln würde, also trug ich meine GORE-TEX Jacke. Doch aus dem Nieselregen wurden Sturzbäche und ich musste auf dem kompletten Weg zurück nach Hause einfach nur lachen, dass ich so wild auf Challenges bin, dass ich mir dieses Wetter antue.

Das Beste ist die Gemeinschaft

An der Iron Associate Challenge können alle Gore Associates teilnehmen, die in Arizona arbeiten. Die Laufdistanz von ca. 42 km lässt sich gut schaffen, wenn man jeden Tag etwa 1,5 km läuft. Das ist ein entspannter Spaziergang mit einer Freundin mit ausgiebig Zeit zum Plaudern. Manchmal kann man auch tolle Preise gewinnen, zum Beispiel GORE-TEX Bekleidung. Zwei meiner liebsten GORE-TEX Teile habe ich bei der Arbeit gewonnen: mein pinkes Fahrradtrikot und meine GORE-TEX Regenjacke, die ich ungemein schätze. Ich habe sie immer zur Hand, da man ja nie sicher weiß, ob man nicht in den Regen kommt. Auch im Alltag trage ich meine GORE-TEX Kleidung, weil sie qualitativ unglaublich hochwertig ist und weil ich stolz bin für die GORE-TEX Marke zu arbeiten. 

Du interessierst dich für weitere spannende Geschichten wie diese? Hier findest du alle Geschichten der Gewinner der GORE-TEX Tested for Life Tryouts Challenge.

Gore-tex Newsletter