OutDoor Friedrichshafen: Gear Guide Teil 1
Vier Tage lang ist Friedrichshafen am Bodensee ein Outdoor-Paradies – obwohl sich die besten Spots Indoor befinden. Wir haben uns in den Hallen der OutDoor Messe umgesehen und stellen euch im ersten Teil unseres Gear Guides ein paar ausgewählte Soft- und Footware-Lösungen zum Wandern, Klettern und Gebirgslaufen vor.


Finde die Gemeinsamkeit: GORE-TEX, Apex, Terrex, Arc'teryx, Textil und Txikon

Mammut: Rainspeed Ultralight HS Jacket
„Wir lieben dieses Teil“: Das sagt die Jury des OutDoor Award. Das sagen wir auch. Das völlig neuartige Laminat aus dem GORE-TEX Active Sortiment wird heuer von mehreren innovativen und schnellen Marken verarbeitet, so zum Beispiel auch von Dynafit, die sich voll dem „Fast and Light“-Gedanken verschrieben haben. Dazu passt das neue Material bestens: Es ist – wie alle GORE-TEX Materialien – natürlich hundertprozentig wasserdicht, dabei extrem atmungsaktiv und super leicht. Der Clou: Es kommt ohne Imprägnierung aus, das Wasser perlt auch so einfach ab. Und zwar dauerhaft, ohne Nachbehandlung und Zauberei. Mehr dazu hier.

The North Face (TNF): Apex
Eine dazu ziemlich gegensätzliche, aber nicht minder interessante Bekleidungslösung habe ich bei TNF entdeckt. Sie nennen es Apex. Ich nenne es: normal. Also, normal im Sinne von nicht extrovertiert oder knallig. Die Apex Jacken fühlen sich einfach toll an, vor allem, wenn man weiß, dass es sich um wasserdichte, atmungsaktive GORE-TEX Bekleidung handelt. Ein 2-Lagen Laminat wird so mit dem Innenfutter verbunden, dass eine weiche, textile Haptik entsteht, ähnlich einer Softshell. Dabei ist die Apex eine solide Hardshell, die zusammen mit Gore entwickelt wurde.

[gallery ids="1597,1596,1613,1615,1614"]

Trango World: Alex Txikon, Tamara Lunger und der Nanga Parbat
Bei uns ist die spanische Marke kaum bekannt. Ich kam auf der Messe mit Alex Txikon ins Gespräch. Kein Schreibfehler, auch das zweite X gehört wirklich dort hin. Alex hat zusammen mit Ali Sadpara und Simone Moro 2016 als erster Mensch den Nanga Parbat im Winter bestiegen. Die GORE-TEX Athletin Tamara Lunger war am Nanga ebenfalls dabei, musste aber leider kurz vor dem Gipfel umkehren. Auf der Messe haben sich Tamara und Alex wieder getroffen. Ebenfalls vor Ort: Edurne Pasaban, erste Frau auf allen 8.000ern und wie Alex aus dem Baskenland stammend. Was soll ich sagen? Es war ein saulustiger Abend mit den Basken und Tamara. Die können nicht nur auf 8.000ern, die können auch auf Bodenseeniveau. Und seitdem kenne ich Trango World, da Hauptsponsor von Alex und Markenpartner von GORE-TEX.

Arc'teryx Blazer
Ein anderer, hierzulande bekannterer Verarbeiter von GORE-TEX Materialien kommt aus Kanada und heißt Arc'teryx. Es gibt in jeder Saison Highlights der Marke zu bestaunen. Diesmal zog keine krasse Bergklamotte meine Aufmerksamkeit auf sich, sondern ein urban gestylter Blazer. Ein Blazer aus GORE-TEX Laminat, der sogar den obligatorischen Regenturm-Test bestand, obwohl er keinen Reißverschluss vorne hat. Trotzdem kann man das Teil bis obenhin zumachen, um auch auf dem Rad zum Businesstermin einrollen zu können. Dieses Leckerli hätte ich gerne – aber leider gibt es den Blazer nur als Frauenmodell.

Für die Füß' am Berg

Adidas: Terrex Fast Mid GTX Surround
Schuhe sind ein großes Thema auf der Outdoor Messe und in der Branche insgesamt. GORE-TEX dürfte mit der SURROUND® Technologie einen ordentlichen Anteil daran haben. Wer will schon auf Wasserdichtigkeit verzichten, wenn er gleichzeitig mehr Komfort und ein angenehmes Fußklima haben kann? Auch Adidas stellt mit dem Terrex Fast Mid GTX Surround (was ein Name!) erstmals ein Modell mit dieser extrem atmungsaktiven Lösung vor.

Lowa: Approach Pro GTX
Ohne GORE-TEX SURROUND® kommt ein Zustiegsschuh von Lowa aus. Eine GORE-TEX Ausstattung hat der Approach Pro GTX trotzdem, schließlich will man ja morgens im taunassen Gras oder bei Schneefeldern keine nassen und kalten Füße kriegen. Für das Konzept mit einem neuen Zweizonen-Schnürsystem vergaben die OutDoor-Juroren einen Award.

[gallery ids="1568,1569,1594,1604,1610,1609"]

Red Chili: Cruzer und Voltage
„Nimm lieber den!“ meinte Stefan Glowacz, als ich zielsicher nach dem exotisch aussehenden Cruzer griff. Dieser neue Kletterschuh hat statt den bekannten Schnürsenkeln oder Klettbändern einen Drehverschluss. Der Schuh soll in der Halle und auf langen Routen ordentlich Komfort bieten. Hardcore Kletterer und Boulderer greifen eher zum Voltage. Stefan zeigt mir das High-End Teil, auf das er sichtlich stolz ist. Ein neuer Leisten mit Downturn, ein gummierter Zehenbereich und, wie der Name schon verspricht, viel Spannung sollen den Voltage zur Waffe für steiles Gelände machen.

Salomon: S-Lab X Alp Carbon 2 GTX
Finde den Unterschied: Der S-Lab X Alp Carbon 2 GTX bedient sich der gleichen Designsprache wie der S-Lab XA Alpine. Während der zweitere ein Trailrunningschuh ist, kommt der erstere mit Hochgebirgsambitionen daher: Er besitzt eine wasserdichte GORE-TEX Gamasche und mit einer Carbon Brandsohle ist er sehr torsionsfest, flext aber sehr gut. Man kann sogar Riemensteigeisen montieren. Aber Achtung auf die Knöchel! Denn obwohl er wie ein Stiefel aussieht und vollen Nässeschutz bietet, handelt es sich innerlich um einen Halbschuh. Gletscher sind also kein Problem, solange man das Sprunggelenk stabilisieren kann. Die Zielgruppe dürfte relativ spitz sein.

GORE-TEX Feel Good Lounge

Nach einem heißen Messetag ein kalter Drink: In der „GORE-TEX Lounge“ auf dem Freigelände und auf Sand gab's leckere Cocktails. Keine große News? Aber „Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch deren Vernachlässigung“ (Wilhelm Busch). Insofern konnte man am Ende des Tages guten Gewissens philosophisch werden und mit einem „Surround“ (Rum, Limettensaft, Zuckersirup, Minze, Soda, Eis) rundum glücklich sein.
GTX_OD16_JSN_5667_MR

Bekleidung, Schuhe und ein Sommercocktail sind natürlich nicht alles. Wenn man draußen unterwegs ist, dann selten ohne Rucksack, oft nicht ohne Schafsack, meist nicht ohne Messer. Und fürs Klettern braucht man noch ganz andere Sachen! Einen Querschläger über diese Produktkategorien hinweg liefern wir Euch im Teil 2 unserer Nachlese von der OutDoor-Messe.