Robert Jasper: One Moment in Time
GORE-TEX Athlet Robert Jasper erzählt von einem seiner intensivsten Expeditions-Abenteuer und somit seinem ganz besonderen #GORETEX40 Moment.


Auf meinen Extrem-Touren und Expeditionen zu unentdeckten Bergen der Welt, wie bei der Erstbesteigung der bizarren Eispyramide des Monte Giordano auf Feuerland, wird mir immer wieder klar, wie existenziell GORE-TEX Ausrüstung für mich ist. Das Wetter am "südlichsten Ende der Welt" ist absolut extrem! Wochenlanger Sturm, Regen und Schneetreiben wechseln miteinander ab und nur wer den Naturgewalten trotzt, kann hier überleben.
feuerland-2012-9772-abbaukaputteszelt

Um die nötige Motivation zum Bergsteigen zu behalten, musst du wochenlang guter Dinge auf dem kleinen Segelboot ausharren. Dann ein kurzes Schönwetterfenster! Über die Shark´s Fin Ridge kletterten wir durch die Nacht. Während des Summit-Pushes wurde das Wetter immer schlechter, erst Regen, dann Schnee, alles begann in der Dunkelheit zu vereisen.

Höchste Konzentration, wenn du nass wirst, hast du verloren.

feuerland-2012-9663-nachtkletterei

Du erfrierst sonst einfach. Dann tauchte im Dunkel der Gipfel auf. Kurze Freude, dann Abstieg zurück zum rettenden Boot unten im menschenleeren Fjord. Nach über 27 Stunden hatten wir es geschafft. Eines meiner intensivsten Expeditions-Abenteuer nahm ein glückliches Ende. Genau genommen ist das nicht nur ein #GORETEX40 Moment. Es sind ganze GORE-TEX Expeditionen, weil diese Unternehmungen ohne diese fantastische Ausrüstung gar nicht möglich wären.
feuerland-2012-9564-indienachtrein

Was ist dein besonderer #GORETEX40 Moment? Noch bis Ende Dezember 2016 teilnehmen und gewinnen! Alle Infos gibts hier.

Robert Jasper

Über Robert Jasper

„Dr. Eiger“ Robert Jasper (* 1968) setzte Eis- und Mixedgelände weltweit Maßstäbe. Eine besondere Leidenschaft galt dem Soloklettern: Kaum 20 Jahre alt, hatte Robert Jasper mehr als 100 schwierige Routen in den Nordwänden der Alpen solo durchstiegen, einige davon als Erstbegehungen. 1991 durchstieg er innerhalb eines Jahres solo in Rekordzeit durch die drei großen Nordwände der Alpen (Eiger, Matterhorn und Grandes Jorasses). Heute führen seine Expeditionen vor allem in die wildesten Gebirge der Welt – und immer wieder in die Eiger Nordwand, die er zigmal durchstieg und wo er etliche Routen neu eröffnen konnte. Robert Jasper ist staatl. geprüfter Berg- u. Skiführer und lebt mit seiner Frau Daniela in Schopfheim am Südrand des Schwarzwalds. www.robert-jasper.de

Fotos: Ralf Gantzhorn