Run2 – Mein GORE-TEX Transalpine-Run Debüt: Die Entscheidung
„Absolute Beginners“ – Gemeinsam mit Daniela habe ich mich zum GORE-TEX Transalpine-Run „Run2“ angemeldet. Unsere Trailrunning Erfahrung ist gegen Null, aber trotzdem wollen wir die ersten beiden Etappen des legendären Rennens bestreiten. Es handelt sich dabei um eine Strecke von 71 km und über 4.000 Höhenmeter Aufstieg und 4000 Höhenmeter Abstieg.


Im Grunde bin ich selbst daran Schuld! Hab ich doch am meisten darauf gedrängt, den GORE-TEX Transalpine-Run für Anfänger zu öffnen. Das geht freilich nur, wenn man nicht alle Etappen, sondern eine kürzere Strecke läuft. Aus dieser „kürzeren“ Strecke sind genau zwei Etappen geworden. Und dann war mir klar: ich muss diese selbst bestreiten. Das habe ich umgehend im Kollegen- und Freundeskreis kundgetan und ergo gab und gibt es kein Zurück mehr.


So richtig zu Ende habe ich mir das nicht überlegt, aber meine Arbeitskollegin Annette, eine Transalpine-Run Expertin und obendrein bei Gore für die Organisation des selbigen verantwortlich, meinte gleich „das schaffst du!“. Sie kennt alle Tipps und Tricks und ermutigt mich quasi täglich darin, dass die ersten zwei Etappen machbar sind, ich „diese aber gefälligst auch ernst nehmen soll“. Sie würde mich dabei unterstützen und schon kann ich nicht mehr raus aus dieser Kiste. Nur nochmal zur Sicherheit: wir reden von zwei Etappen mit insgesamt 71 km und über 4.000 Höhenmeter sowohl Auf- als auch Abstieg während der zwei Tage, also kein Pappenstiel.


Gut, da hilft jetzt alles nichts, denn zugesagt ist zugesagt und ehrlicherweise habe ich ja auch noch einige Monate Zeit mich so professionell wie möglich darauf vorzubereiten. Da der GORE-TEX Transalpine-Run ein Team-Rennen, brauche ich zunächst mal einen Laufpartner. Schnell werde ich bei Daniela fündig. Sie ist gleich hellauf begeistert und möchte unbedingt mit dabei sein. Erfahrung im Trailrunning hat sie – genauso wie ich – sehr eingeschränkt. Und bei solch lange Etappen oder gar bei einem Rennen schon gleich gar nicht. Das sind nicht unbedingt die besten Voraussetzungen für den Run2. Aber was solls, wir wollen es einfach probieren und die Vorbereitung und das entsprechende Rennen auf jeden Fall ernst nehmen.


Am 13. Februar 2018 war es dann soweit: wir meldeten uns zum GORE-TEX Transalpine-Run „Run2“ an. Da war es also amtlich. Unser Team-Name ist „Absolute Beginners“ und besser könnte man den aktuellen Status unserer Trailrunning Erfahrung wohl kaum beschreiben. Aber wir haben ja ab dem Zeitpunkt schließlich und endlich noch mehr als sechs Monate Zeit für die Vorbereitung.