“SECHS GESCHICHTEN ÜBER GORE-TEX PRODUKTE VOL. 2”: New Balance
New Balance wurde 1906 als Idee eines britischen Einwanderers im Raum Boston gegründet. Im Laufe des letzten Jahrhunderts hat sich die Marke zum wahrhaften Global Player im Bereich Sportswear entwickelt. Aufgrund der anerkannten Fachkompetenz im Laufsport kam es zwangsläufig zu einer Zusammenarbeit des Unternehmens mit der Marke GORE-TEX. Daraus entstanden beliebte Produkte wie zum Beispiel eine Kollektion von Trailrunning-Anzügen in den frühen 1980er-Jahren. Nach jahrelanger enger Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern in den USA folgte 1988 die Gründung von New Balance Japan. Bekannt für seinen progressiven Ansatz und ein besonders sorgfältig aufbereitetes Archiv, setzt New Balance Japan regelmäßig GORE-TEX Produkte ein. Der globale Leiter des Bereichs Sports Style in der Business Unit Lifestyle, Tetsuya Shono, durchlief über die letzten zwei Jahrzehnte jede einzelne Abteilung bei New Balance Japan, bevor er in Tokio das markeneigene Designstudio errichtete.


Mehr als einfach nur klassisch

New Balance Japan arbeitet bereits seit mehreren Jahren mit GORE-TEX Produkten. Es handelt sich um ein äußerst zuverlässiges Material, das wasserdicht und zugleich atmungsaktiv ist. Die Marke GORE-TEX erhöht das Kundenvertrauen in unsere Produkte. Am GORE-TEX Etikett erkennt der Kunde sofort, dass es sich um einen hoch funktionalen Schuh handelt, der bestimmte Standards erfüllt. Er weiß, dass der Schuh funktioniert, auch wenn er sonst nichts darüber weiß – und darauf kommt es an.

Ich habe das Gefühl, der heutige Lifestyle verlangt nach Schuhen, die mehr können als klassische Schuhe. In dieser Hinsicht gibt es bis heute keine neue Strategie. New Balance ist eine Performance-Marke, daher ist es wichtig, dass die Basis eine Performance-Funktion behält, auch in der Lifestyle-Kategorie. In unserer heutigen Welt ist alles praktisch und bequem. Ich glaube, die Ansprüche der Konsumenten steigen, vor allem, wenn es um Funktionen wie Wasserdichtigkeit und Feuchtigkeitsmanagement geht. Die Nachfrage nach solchen Funktionen ist gestiegen, weil jeder die Vorzüge direkt im Alltag erleben kann. Außerdem glaube ich, dass sich der eigentliche Lifestyle der Leute geändert hat. Sport ist in unseren Lebensmittelpunkt gerückt und Performance und Lifestyle verschmelzen immer stärker miteinander.

 

Lokale Bedürfnisse verlangen nach Technologie

Ich denke immer noch, dass es je nach Region Unterschiede im Charakter eines Verbrauchers gibt. Verbraucher in Japan fragen vor allem nach Produkten, die auf einer wasserdichten und atmungsaktiven Technologie basieren. Die atmungsaktive GORE-TEX Technologie ist für das japanische Wetter wie geschaffen, da es innerhalb kürzester Zeit von angenehm warm auf extrem nass umschlagen kann. Das macht den Einsatz des Materials hier natürlich sehr nützlich. Aus Sicht des Lifestyle-Produktdesigns scheinen Japaner eher aktuell angesagte Streetwear- als typische Outdoor-Designs zu bevorzugen. Nichtsdestotrotz denke ich, dass es dieses Interesse für Technologie und Performance in puncto Sportbekleidung hier in Japan schon immer gegeben hat. Der japanische Verbraucher steht der eingesetzten Technologie in Sportbekleidung sehr aufgeschlossen gegenüber und hat eine besondere Liebe zum Detail. Und genau diese Dinge möchte er in den Lifestyle-Produkten auch wiederfinden.

Da die Grenze zwischen Performance und Lifestyle immer weiter verschwimmt, werden Lifestyle-Produkte zunehmend mit Hightech-Funktionen versehen. Durch zusätzliche Performance-Funktionen und Performance an sich werden Produkte modischer und schaffen dadurch den Crossover zur Lifestyle Szene. Ich glaube, dass diese Verschmelzung auch zukünftig Bestand haben wird.

 

Hohe Standards im Doppelpack

Da wir den Verbrauchern stets die besten Produkte bieten möchten, setzen wir großes Vertrauen in GORE-TEX Produkte. New Balance ist niemals im Billigsektor vermarktet worden, denn die Marke geht keine Kompromisse ein. Diese spezielle Haltung in der Produktentwicklung, keine Kompromisse einzugehen und absolute Funktionalität als oberste Priorität zu sehen, geht mit dem Arbeitsethos der Marke GORE-TEX einher. Ihr Wert liegt in ihrer Performance.

Meiner Ansicht nach ist jedes GORE-TEX Produkt von New Balance ein großartiges Beispiel für unsere Zusammenarbeit. Wir setzen GORE-TEX immer dann ein, wenn wir die Technologie brauchen. So planen wir, zum Beispiel, eine limitierte Serie von Lifestyle-Stiefeln auf den Markt zu bringen, die in unserem Designstudio in Tokio für die kommende Herbst/Winterkollektion entworfen wurden.

Wir haben an verschiedenen Dingen sozusagen in Kooperation gearbeitet. Ich mag diesen Prozess, auch wenn er uns immer wieder vor Herausforderungen stellt, die nicht ganz einfach zu meistern sind. Es ist bei jedem Projekt wichtig, dass wir uns gegenseitig antreiben. Nur so kann jeder das Beste aus seinen Produkten rausholen. Wenn es um die Einhaltung unserer hohen Qualitätsstandards geht, dann gibt es nicht so viele Fabriken, die GORE-TEX Schuhe herstellen können. Außerdem müssen wir nicht nur auf die Einhaltung unserer eigenen New Balance Qualitätsstandards achten, sondern müssen auch den GORE-TEX Markenstandard erfüllen. Die Messlatte liegt entsprechend hoch. Und da wir solch hohe Standards erfüllen müssen, arbeiten wir entsprechend eng zusammen. Wir sind stolz auf unsere qualitativ hochwertigen Produkte und unser handwerkliches Können. In unserem Streben nach bester Qualität müssen wir zudem darauf achten, die Standards unserer Partner zu erfüllen, was klar eine Herausforderung ist.

 

Autor: Jörg Haas, Philipp Ulbrich


Gore-tex Newsletter