Mountaineer.

Greg Hill

MIT LEIDENSCHAFT NACH OBEN

Für die meisten Leute hat Skifahren vor allem mit Abfahrten zu tun. Greg Hill dagegen ist bekannt dafür, auch den Weg nach oben auf und mit Ski zurückzulegen. Er hat schier unglaubliche Rekorde beim Begehen von Gipfeln in aller Welt mit Ski abseits präparierter Pisten aufgestellt. Zudem begeistert er sich auch für andere Abenteuersportarten wie Trailrunning, Bergsteigen und Mountainbiking. Er macht Filme, hält Vorträge, ist zweifacher Familienvater und engagiert sich für die Umwelt.

Was war die größte Leistung deines Lebens? Oder letzter Woche?

Die 600.000 Höhenmeter, verteilt auf 77 Gipfel, die ich 2010 auf Ski zurückgelegt habe, sind ziemlich unvergesslich. Oder die Zeit, bis ich mich von einem üblen Beinbruch in Pakistan erholt hatte. Das war mental hart. Ich mag aber auch die kleinen Ziele. Meinen ökologischen Fußabdruck verringern, beispielsweise. Oder mit meinen Entscheidungen dazu beitragen, dass die Welt ein besserer Ort für meine Familie wird. Ich bin dafür während der Woche sogar zum Vegetarier geworden. Ich will, dass meine Kinder die Natur schätzen und sie schützen.

Was treibt dich an loszuziehen, mehr zu schaffen, mehr zu erleben?

Die Leute um mich herum. Für sie mache ich alles. Und mein Entdeckergeist. Dinge anders zu machen, mehr zu sehen als alle anderen – das treibt mich unglaublich an.

Natürlich ist auch meine persönliche Fitness total wichtig. Ich liebe es, von nichts zurückgehalten zu werden, einfach bereit zu sein und loszulaufen, zu springen, zu klettern, zu schwimmen – egal was. Und dann alles in mich aufzusaugen, wenn ich geschafft habe, was ich mir vorgenommen hatte. Das hat etwas Magisches.

Warum verwendest du GORE-TEX Ausrüstung?

Ich vertraue darauf, das ist der Hauptgrund. Ich weiß, dass ich mich darauf uneingeschränkt verlassen kann. Und ich werde seit 24 Jahren nicht enttäuscht. Im Sommer habe ich immer eine superleichte Jacke mit dabei, für alle Fälle, falls das Wetter sich ändert und ich sie brauche. Für die kälteren Monate habe ich eine ganze Bandbreite an GORE-TEX Produkten, je nachdem, was für Herausforderungen ich mich stelle oder was die Wettervorhersage sagt.

In zehn oder weniger Worten: Was würdest du sagen, wofür du „gemacht“ bist?

Ich bin dafür gemacht, nach oben zu steigen. Weiter ... ... und immer weiter.

Egal was ich gerade mache, ob Skibergsteigen im Winter oder Trailrunning im Sommer – ich habe immer eine GORE-TEX Jacke dabei. Zu wissen, dass ich optimal geschützt bin, egal wie das Wetter wird, macht mich im Kopf frei. Damit kann ich mich voll auf die vor mir liegende Herausforderung konzentrieren und den Moment genießen.

Mountaineer.

Wichtigste Leistungen & Erfolge
  • Legte 100 km in einem Monat auf Ski zurück, ohne eine Route zweimal zu begehen.
  • Bewältigte 600.000 Höhenmeter auf Ski in einem einzigen Jahr.
  • Fünf Jahre zuvor: 300.000 Höhenmeter auf Ski in einer Saison.
  • Stieg in einem Jahr an 80 Tagen über 3.000 Höhenmeter pro Tag auf.
  • Veränderte sein Verhalten und seinen Lebensstil, um nachhaltiger zu leben, auch bei seinen Abenteuern.