Eine Abriebtest-Maschine in einem Gore Labor

WIR KONZENTRIEREN UNS DARAUF DIE LEBENSDAUER UNSERER PRODUKTE ZU VERLÄNGERN

Wir arbeiten kontinuierlich daran, die Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit unserer Produkte zu verbessern, um ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren.

STRAPAZIERFÄHIGKEIT UND LANGLEBIGKEIT: ZWEI WESENTLICHE EIGENSCHAFTEN VON GORE-TEX PRODUKTEN

Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit sind zwei Schlüsselbegriffe, die einem sofort einfallen, wenn man an GORE-TEX Produkte denkt. Und beide stehen für eine einfache Wahrheit: Je länger ein Produkt in Verwendung ist, desto besser ist das für die Umwelt. Das gilt für alle GORE-TEX Produkte, von GORE-TEX PRO, unserem neuen Spitzenprodukt, bis hin zu unseren hochsichtbaren GORE-TEX Textilien, die ausschließlich entwickelt wurden, um die Fähigkeiten Licht zu reflektieren während ihrer gesamten Lebensdauer beizubehalten.

 

Wenn wir dafür sorgen, dass unsere Produkte länger genutzt werden, können wir ihren Einfluss auf die Umwelt insgesamt verringern. Im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie wollen wir daher die außergewöhnlichen Schutzfunktionen von GORE-TEX Produkten weiter verbessern sowie ihren Nutzern helfen, die tatsächliche Lebensdauer der Produkte zu verlängern.

Mehr Lesen Weniger Lesen
WIR NUTZEN DAS LIFE CYCLE ASSESSMENT ZUR MESSUNG UNSERES UMWELTEINFLUSSES

Wir fühlen uns dazu verpflichtet, den Umweltabdruck unserer Produkte kontinuierlich zu verbessern. Um sicherzustellen, dass wir dies auch schaffen, nutzen wir seit fast 30 Jahren die Methode des Life Cycle Assessments (LCA).

Wir betrachten den gesamten Lebenszyklus eines Produktes

Die Gore Fabrics Division nutzt die Methode des Life Cycle Assessments (LCA) zur Messung und zum Verständnis der gesamten Umweltbilanz eines Produktes über alle Aspekte seines Lebenszyklus hinweg – von der Produktion der Rohmaterialien durch die Lieferanten, bis hin zur Herstellung, Auslieferung und schlussendlichen Entsorgung der Produkte. Wir berücksichtigen dabei sogar die Umweltauswirkungen, die beim Waschen und Trocknen der Bekleidung über deren gesamten Lebensdauer hinweg entstehen. Anhand dieser Erkenntnisse können wir unsere Bemühungen um mehr Nachhaltigkeit nun dort konzentrieren, wo es wirklich darauf ankommt.

Die Bedeutung der Langlebigkeit

Das Life Cycle Assessment (LCA) einer GORE-TEX Jacke zeigt, dass der ökologische Fußabdruck während Produktion und Vertrieb am höchsten ist (hierbei entstehen 64 % der CO2-Emissionen). Das Waschen und Trocknen sowie die Entsorgung der Jacke haben geringere Auswirkungen auf die Umwelt. Dank der LCA-Studie wissen wir, dass der größte einzelne Einflussfaktor zur Verbesserung der Umweltbilanz eines Produktes darin besteht, seine Langlebigkeit bzw. seine tatsächliche Lebensdauer zu verlängern.

Was ist ein Life Cycle Assessment?

Das Life Cycle Assessment (LCA) ist ein international standardisiertes Instrument (ISO 14040-14044) zur Messung des ökologischen Fußabdrucks von Endprodukten. Das LCA bewertet den gesamten Lebenszyklus eines Produktes von der „Wiege bis zur Bahre“ – von der Rohmaterialgewinnung, der Materialverarbeitung und Herstellung über den Vertrieb, die Nutzung, Reparatur und Pflege, bis hin zur Entsorgung oder zum Recycling.

Was ist ein Life Cycle Assessment?

Eine Nahaufnahme von GORE-TEX Laufschuhen

WIR MAXIMIEREN DIE HALTBARKEIT UND NUTZUNGSDAUER VON BEKLEIDUNG

Wir arbeiten hart daran, die Strapazierfähigkeit sowie die Einsatzdauer unserer Produkte zu steigern. Dazu führen wir Produktdauertests „im Feld“ durch und bieten ein Wash & Care-Programm an.