Nahaufnahme einer Hand, die in einem Testlabor einen Gore Handschuh trägt

WIR REDUZIEREN UNSEREN CHEMISCHEN FUSSABDRUCK UND GEWÄHRLEISTEN DEN VERANTWORTUNGSVOLLEN UMGANG MIT CHEMIKALIEN

Als Technologieunternehmen, das innovative Textillösungen entwickelt und herstellt, müssen wir dafür sorgen, dass die in unseren Produkten verwendeten Chemikalien weder Mensch noch Umwelt schaden.

WIR SCHÖPFEN DEN WERT VON FLUORISIERTEN MATERIALIEN AUS UND REDUZIEREN ZUGLEICH DEREN ÖKOLOGISCHEN FUSSABDRUCK

Seit mehr als 30 Jahren sorgen unsere wissenschaftlich getesteten und geprüften GORE-TEX Materialien dafür, dass Menschen warm und trocken bleiben und somit mehr Zeit draußen verbringen können. Das Herzstück unserer GORE-TEX Textilien ist eine hauchdünne ePTFE-Membran, die dauerhaft wasserdicht, winddicht und atmungsaktiv ist. PTFE ist ein fluoriertes Polymer.

Fluorpolymere sind extrem wertvolle Materialien mit einzigartigen Eigenschaften, die Produkte mit hoher Funktionalität möglich machen. Der Einsatz von Fluorpolymeren verbessert beispielsweise die Strapazierfähigkeit von Produkten, wodurch deren Lebenszyklus verlängert und ihr ökologischer Fußabdruck verringert wird. Dieses Fluorpolymer ist reaktionsträge, wasserunlöslich, extrem stabil und daher nicht biologisch abbaubar. Deshalb zerfallen sie nicht und können auch keine ökologisch bedenklichen PFCs bilden.

ZIEL UND FAHRPLAN DER GORE FABRICS DIVISION ZUR ELIMINIERUNG ÖKOLOGISCH BEDENKLICHER PFCS

Als Teil ihrer Anstrengungen, den ökologischen Fußabdruck ihrer Verbraucherprodukte laufend zu verringern, ohne jedoch Kompromisse bei deren Strapazierfähigkeit und Leistungsfähigkeit zu machen, hat sich die Gore Fabrics Division das Ziel gesetzt, ökologisch bedenkliche PFCs aus dem Lebenszyklus ihrer Verbraucherprodukten zu entfernen.

Die Gore Fabrics Division hat die Absicht, ökologisch bedenkliche PFCs völlig aus ihren Verbraucherprodukten zu eliminieren. Dies ist ein bedeutender Meilenstein auf dem langfristigen Weg, den ökologischen Fußabdruck unserer Produkte über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg zu reduzieren. Im Rahmen seines dynamischen Innovationsprogrammes arbeitet die Gore Fabrics Division in zwei Schritten daran, ökologisch bedenkliche PFCs aus der wasserabweisenden DWR-Imprägnierung sowie aus dem Herstellungsprozess ihrer Membranen zu entfernen:

 

  • Bis Ende des Jahres 2020 wird die Gore Fabrics Division ökologisch bedenkliche PFCs aus seinen Laminat-Lieferungen für Endverbrauchen-Produkte entfernen, die ca. 85 % der Produkteinheiten im Markt entsprechen. Das betrifft Jacken, Schuhe, Handschuhe und Accessoires.

  • Zwischen 2021 und 2023 wird die Gore Fabrics Division ökologisch bedenkliche PFCs aus allen übrigen Laminaten zur Herstellung von Verbraucherprodukten entfernen, aber natürlich weiterhin Produkte liefern, die die Leistungsanforderungen für den jeweiligen Einsatzzweck erfüllen.

Gore arbeitet kontinuierlich daran, Outdoor-Produkte mit der optimalen Kombination aus High-Tech-Performance und Nachhaltigkeit zu liefern. Mit dem Beschluss über unser ehrgeiziges Ziel, ökologisch bedenkliche PFCs aus all unseren Produkten für Endverbraucher zu entfernen, unterstreichen wir unseren jahrzehntelangen Einsatz dafür, die Umweltbilanz unserer Produkte stetig zu verbessern. Gemeinsam mit unseren Lieferanten wollen wir unser Ziel durch Umsetzung eines ambitionierten Innovationsprogrammes erreichen. Dieses schließt die Entwicklung neuer DWR-Imprägnierungen sowie neuer Membranmaterialien ein.

Ross MacLaine
Ross MacLaine

Gore Fabrics Division Sustainability Leader

Häufig gestellte Fragen

Ein wesentlicher Bestandteil unseres Produktversprechens ist der verantwortungsvolle und sichere Umgang mit Chemikalien – zum Schutz der Mitarbeiter in unserer Lieferkette, der Endverbraucher und der Umwelt.

Ross MacLaine
Ross MacLaine

Gore Fabrics Division Sustainability Leader

ZERTIFIZIERUNGEN HELFEN UNS, DEN SICHEREN EINSATZ VON CHEMIKALIEN ZU GEWÄHRLEISTEN

Um sicherzustellen, dass unsere Produkte höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards erfüllen, setzen wir seit mehr als 25 Jahren auf die unabhängige Zertifizierung unserer Produkte. Aktuell nutzen wir zwei vertrauenswürdige und international anerkannte, unabhängige Zertifizierungen:
· Das bluesign® System, das unsere gesamte Produktionskette abdeckt,
· und den OEKO-TEX® Standard 100, der ausschließlich Endprodukte betrachtet.

OEKO-TEX®

Die International OEKO-TEX® Association prüft textile Endprodukte auf schädliche Substanzen um sicherzustellen, dass diese bedenkenlos getragen werden können. OEKO-TEX® Standard 100 ist ein Produktsicherheitsstandard, der bestimmte Tests für alle funktionalen Textillaminate fordert.

Bereits seit 1996 nutzt die Gore Fabrics Division als Hersteller von GORE-TEX Produkten den OEKO-TEX® Standard 100, um zu gewährleisten, dass ihre Produkte bedenkenlos getragen werden können. Wir liegen gegenwärtig voll im Zeitplan für unser Ziel, bis Ende des Jahres 2020 alle GORE-TEX Kleidungsstücke und Schuhe nach dem OEKO-TEX® Standard 100 zertifiziert zu haben.

Weitere Informationen findest du unter www.oeko-tex.com

bluesign®

Der bluesign® Standard ist ein allgemein anerkanntes Instrument um nachzuweisen, inwieweit ein Unternehmen bei der Textilproduktion dem Prinzip der Nachhaltigkeit folgt. Das bluesign® Logo zeigt dem Konsumenten an, dass ein Produkt unter Berücksichtigung ökologischer, gesundheits- und sicherheitsrelevanter Aspekte sowie mit größtmöglicher Effizienz beim Wasser-, Energie und Chemikalienverbrauch hergestellt wurde.

Wenn wir mit Herstellern daran arbeiten, schädliche Chemikalien auszusortieren und Prozesse sicherer zu machen, hilft bluesign® dabei, Mitarbeiter vor dem ungeschützten Kontakt mit Chemikalien zu schützen. Fabriken, die bluesign® zertifiziert sind, müssen strenge Auflagen zur Kontrolle des Schadstoffausstoßes erfüllen. Ein wesentlicher Grundsatz der bluesign® Zertifizierung ist es, dass nur der Einsatz jener Chemikalien erlaubt ist, deren Herkunft zurück verfolgbar ist und als sicher eingestuft wurde. Dies gewährleistet, dass Materialien nicht mit Chemikalien gefertigt werden, die auf der ZDHC-Liste (Zero Discharge of Hazardous Chemicals) stehen.

Im Jahr 2010 wurden alle Werke der Gore Fabrics Division nach erfolgreicher Überprüfung als Partner des bluesign® System anerkannt. Seither arbeiten wir mit unseren Partnern daran das bluesign® System entlang der gesamten Produktionskette weiter zu fördern und einzuführen.

Das bluesign® Zertifikat zeigt an, dass GORE-TEX Produkte mit ePTFE-Membranen verantwortungsvoll, d.h. mit Rücksicht auf die Umwelt und die Sicherheit der Mitarbeiter hergestellt wurden, und somit ein noch höheres Niveau an Sicherheit für den Konsumenten bieten. Seit März 2019 sind 85 % des GORE-TEX Laminatvolumens für Textilien bluesign® zertifiziert, und wir planen, dass bis Ende 2022 auch 85 % unseres Laminatvolumens für Schuhe das bluesign® Zertifikat tragen.

Weitere Informationen findest du unter www.bluesign.com